Aufgaben

Gem?? der neuen Konzeption der organisatorischen Struktur des Staatsrats, die durch die 1. Tagung des XI. Volkskongresses angenommen wurde und der Mitteilung des Staatsrats über die Errichtung der Institutionen (Mitteilung des Staatsrats 2008, Nr. 11) wurde das Bildungsministerium als untergeordnete Beh?rde des Staatsrats gegründet. Zu seinen Aufgaben geh?ren folgende Arbeitsbereiche:

1. Das Bildungsministerium ist dafür zust?ndig, Richtlinien, Politik und Konzepte für Bildungsreform und -entwicklung zu entwerfen, Gesetze und Vorschriften zu erarbeiten und ihre Umsetzung zu überwachen.

2. Das Bildungsministerium ist verantwortlich für die Gesamtplanung und koordinierte Verwaltung des Bildungswesens aller Art auf allen Ebenen. Es legt in Zusammenarbeit mit anderen Beh?rden die Standards für die Grundausstattung der Schulen und die Grundqualifikation des Lehrpersonals fest, leitet die Schulen bei der Bildungsreform an und sammelt, analysiert und publiziert die Grundinformationen über das Bildungswesen.  

3. Zu seinen Aufgaben geh?ren die F?rderung einer ausgewogenen Entwicklung der allgemeinen Bildungspflicht und die Gew?hrleistung der Bildungsgerechtigkeit. Es tr?gt die Verantwortung für die Gesamtentwicklung und Koordination der allgemeinen Bildungspflicht, für die Entwicklung der h?heren Schulen, der frühen Bildung und F?rderschulen. Es arbeitet grundlegende Anforderungen mit Curricula für die schulische Bildung aus, organisiert die überprüfung der nationalen Lehrstoffe für die Grundbildung und f?rdert die umfassende Umsetzung der kompetenzorientierten Bildung.

4. Das Bildungsministerium gibt Anleitungen im Bereich der Schulinspektionen, organisiert die überprüfung und Begutachtung der h?heren Schulbildung, Grundschulbildung und frühen Bildung sowie Alphabetisierung der Altersgruppe zwischen 15 und 40 Jahren. Es ist das federführende Ministerium für die Entwicklungs- und Qualit?tsüberwachung der Grundbildung.

5. Es ist das federführende Ministerium für die Entwicklung und Reform der besch?ftigungsorientierten Berufsbildung, für die Erstellung der Verzeichnisse der Lehrveranstaltungen der Berufsbildung, der Curricula und der Begutachtungskriterien, für die Zusammenstellung der Lehrmaterialien und Berufsberatung.

6. Das Bildungsministerium übernimmt die Leitung der Entwicklung und Reform des Hochschulwesens und ist verantwortlich für die Vertiefung der Reformen der direkt dem Bildungsministerium unterstehenden Hochschulen. Es erstellt das Verzeichnis der Studienf?cher der Hochschulbildung und Anleitungsdokumente für das Unterrichtswesen. In Zusammenarbeit mit anderen Beh?rden überprüft und genehmigt das Bildungsministerium die Gründung, Umbenennung, Abschaffung und Umgestaltung der Hochschulen. Es ist zust?ndig für die Umsetzung und Koordinierung des ?211-Projekts“ und ?985-Projekts“ und für die Gesamtplanung und Anleitung der Hochschulbildung und Weiterbildung und f?rdert die Begutachtung der Hochschulbildung.

7. Es verwaltet die zugewiesenen Finanzmittel für das Bildungswesen, wirkt bei der Ausarbeitung der Bestimmungen über Finanzierung, Transferzahlung und Investment in Bildungsinfrastruktur mit und stellt die Bildungsausgaben für das ganze Land zusammen.

8. Das Bildungsministerium ist zust?ndig für die Gesamtplanung und Anleitung des Bildungswesens für die chinesischen ethnischen Minderheiten und koordiniert die einschl?gige Hilfeleistung für die Minderheiten und Minderheitengebiete.

9. Das Bildungsministerium leitet die Schulen aller Ebenen bei der politischen, moralischen, sportlichen, künstlerischen Bildung und in Sachen der Landesverteidigung an. Es leitet die Hochschulen beim Aufbau der Partei und bei der Stabilisierung an.

10. Das Bildungsministerium verwaltet den Lehrerberuf. In Zusammenarbeit mit einschl?gigen Beh?rden stellt es die beruflichen Qualifikationen für das Lehramt verschiedener Stufen zusammen und sorgt für deren Umsetzung, um gut qualifiziertes Lehrpersonal zu bilden und zu gewinnen.

11. Das Bildungsministerium tr?gt die Verantwortung für Hochschulaufnahmeprüfungen, Studienabschlüsse und Einschreibungen der Studierenden. In Zusammenarbeit mit einschl?gigen Beh?rden stellt das Bildungsministerium die Hochschulaufnahmepl?ne zusammen, wirkt bei der Ausarbeitung der Politik zur Besch?ftigungsf?rderung der Hochschulabsolventen mit und leitet die Hochschulen bei der Berufsberatung und Existenzgründung an.

12. Das Bildungsministerium plant und leitet die Forschungsarbeit in Naturwissenschaften, Philosophie und Sozialwissenschaften an Hochschulen. Es leitet und koordiniert die Hochschulen, um so zum Aufbau des nationalen Innovationssystems beizutragen und die nationalen Sonderforschungsprojekte umzusetzen. Das Bildungsministerium leitet die Hochschulen beim Aufbau und bei der Entwicklung der technischen Innovationsplattform auf universit?rer Ebene an und gibt Anweisungen in Informatisierung der Bildung und Vernetzung von Lehre, Forschung und betrieblicher Anwendung.

13. Das Bildungsministerium f?rdert und organisiert den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Bildungsbereich. Es erarbeitet bildungspolitische Richtlinien und Vorschriften für das Auslandsstudium der chinesischen Studierenden, Austauschprogramme für ausl?ndische Studierende, Kooperationsprogramme zwischen chinesischen und ausl?ndischen Bildungsinstitutionen und ausl?ndische Schulen für Kinder der in China arbeitenden ausl?ndischen Staatsangeh?rigen. Es plant, koordiniert und f?rdert die Vermittlung der chinesischen Sprache weltweit und pflegt die Zusammenarbeit und den Austausch mit Hongkong, Macau und Taiwan.

14. Das Bildungsministerium entwirft bildungspolitische Richtlinien und Ma?nahmen für chinesische Sprachen, stellt mittel- und langfristige Pl?ne für die Pflege der chinesischen Sprachen auf, formuliert Normen und Standards für das Hochchinesisch und für die Minderheitensprachen, organisiert und koordiniert Inspektionen bezüglich deren Umsetzung, f?rdert die Verbreitung der Standardsprache sowie die Ausbildung von ben?tigten Lehrkr?ften dafür.

15. Das Bildungsministerium ist zust?ndig für die Verleihung der akademischen Titel, sorgt für die Umsetzung der staatlichen Bestimmungen, die akademische Abschlüsse betreffen und ist verantwortlich für die gegenseitige Anerkennung von Studienleistungen und -abschlüssen.

16. Das Bildungsministerium ist federführend für die internationale Zusammenarbeit zwischen einschl?gigen chinesischen Beh?rden und UNESCO in Bildung, Technik, Kultur und anderen Bereichen. Das Bildungsministerium agiert als Verbindungsstelle zwischen chinesischen Beh?rden und dem Sekretariat des UNESCO und anderen Institutionen und Organisationen.

17. Das Bildungsministerium führt die vom Staatsrat zugewiesenen Auftr?ge aus.

强乱中文字幕在线播放